Florian Tessloff

© Inga Sommer

Biografie

Nach seiner Klavierausbildung am Hamburger Konservatorium studierte Florian Tessloff am Berklee College of Music in Boston Jazzpiano und Komposition, wo er zur Filmmusik fand und kurz darauf in Los Angeles als Arrangeur, Studiomusiker und Komponist an Filmen wie The Cooler (R: Wayne Kramer), Don’t Say a Word (R: Gary Fleder), The Majestic (R: Frank Darabont) und K 19 – The Widowmaker (R: Kathryn Bigelow) arbeitete. Ebenfalls in diese Zeit fiel seine Zusammenarbeit mit dem oscarnominierten Komponisten Mark Isham.

2004 kehrte Tessloff nach Deutschland zurück und arbeitete u.a. mit Matti Geschonneck, Uli Edel und Bernd Eichinger, für dessen oscarnominierten Film Der Baader Meinhof Komplex er 2008 gemeinsam mit Peter Hinderthür die Musik schrieb.

2011 und 2012 komponierte Tessloff den Score für Matti Geschonnecks Liebesjahre und Das Ende einer Nacht, die u.a. mit dem Grimme-Preis, der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurden. Ebenfalls 2011 vertonte er Max Zähles Regiedebut Raju, das in der Kategorie Bester Kurzfilm für einen Oscar nominiert war.

Als Arrangeur, Orchestrator und Produzent arbeitete Florian Tessloff mit Komponisten wie Danny Elfman und David Newman u.a. an den Filmen Tarzan 3D und The Unknown Known zusammen.

Zu seinen Filmkompositionen der letzten Jahre zählen u.a. die Vertonungen des Thrillers Tian – Das Geheimnis der Schmuckstraße (R: Damian Schipporeit), des Tatorts Zeit der Frösche (R: Markus Imboden), die Musik zur mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten Miniserie Brüder von Züli Aladag, der Eventfilm Ottilie von Faber-Castell (R: Claudia Garde) sowie die griechisch-deutsche Koproduktion Im Feuer (R: Daphne Charizani), die auf der Berlinale 2020 in der Sektion Perspektive Deutsches Kino ihre Weltpremiere feierte. Die 6-teilige ZDFneo-Serie Unbroken (Regie: Andreas Senn) wird Anfang 2021 erstmals ausgestrahlt.

Florian Tessloff lebt überwiegend in Hamburg und wurde 2016 mit dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet.

Film

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, 2021
Regie: Philippp Kadelbach
additional music (3 Episoden)

Ein Mädchen wird vermisst, 2021
Regie: Markus Imboden

Unbroken, 2020
Regie: Andreas Senn

Im Feuer, 2019/20
Regie: Daphne Charizani

Charlotte Link – Die Entscheidung
, 2019
Regie: Sven Fehrensen

Der Kommissar und die Wut
, 2019
Regie: Andreas Senn

Love by Drowning
, 2019
Regie: Justin Kreinbrink
ko-kompoiniert mit Matthias Weber

Ottilie von Faber-Castell, 2019
Regie: Claudia Garde
TV

So einfach stirbt man nicht, 2019
Regie: Maria von Heland
TV

Danowski - Blutapfel, 2019
Regie: Markus Imboden
TV

Tatort – Zeit der Frösche, 2018
Regie: Markus Imboden
TV

Taunuskrimi – Im Wald, 2018
Regie: Marcus O. Rosenmüller
TV-Zweiteiler

Solo für Weiss, 2018
Regie: Maria von Heland
TV

Die verschwundene Famile, 2017/18
Regie: Thomas Berger
TV Zweiteiler

Brüder – Die Geschichte eines deutschen IS-Kriegers, 2017
Regie: Züli Aladag
TV Zweiteiler
Deutscher Fernsehpreis
Goldene Kamera

Der Kommissar und das Kind, 2017
Regie: Andreas Senn
TV

TIAN – Das Geheimnis der Schmuckstraße, 2017
Regie: Damian Schipporeit
Kinofilm

Wellness für Paare, 2016
Regie: Jan Georg Schütte

Mikelis, 2016
Regie: Marc Bethke

Taxi, 2015
Regie: Kerstin Ahrlichs
Kinospielfilm
Musik ko-komponiert mit Michel van Dyke

Heute bin ich blond, 2013
Regie: Marc Rothemund
Kinospielfilm
additional music

Totenengel, 2013
Regie: Matti Geschonneck
TV

Kunduz – The Incident at Hadji Ghafur, 2012
Regie: Stefan Gieren
Kinospielfilm

Eine Frau verschwindet, 2012
Regie: Matti Geschonneck
TV

Das Ende einer Nacht, 2012
Regie: Matti Geschonneck
TV
Grimme Preis, Goldene Kamera, Deutscher Fernsehfilmpreis

Raju, 2012
Regie: Max Zähle
Oscarnominierung 2012 Live Action Short

Liebesjahre, 2011
Regie: Matti Geschonneck
TV
Adolf Grimme Preis, Goldene Kamera

Boxhagener Platz, 2010
Regie: Matti Geschonneck
Kinospielfilm

Entführt, 2009
Regie: Matti Geschonneck
TV-Zweiteiler
Goldene Kamera 2010, Nominierung Adolf Grimme Preis

Jasper und das Limonadenkomplott, 2009
Regie: Eckart Fingberg
Kinospielfilm

Der Baader Meinhof Komplex, 2008
Regie: Uli Edel

Musik ko-komponiert mit Peter Hinderthür
Kinospielfilm
Oscarnominierung Bester Fremdsprachiger Film, Nominierungen BAFTA und Europäischer Filmpreis

FILMKOMPOSITION

IM FEUER

Regie: Daphne Charizani
Musik: Florian Tessloff

Rojda ist gebürtige Kurdin und Soldatin bei der deutschen Bundeswehr. Als ihre Mutter aus dem Irak flieht und ihre Schwester dort vermisst wird, lässt sie sich in ihre alte Heimat versetzen, um ihre Schwester zu suchen. Im Irak bildet sie zusammen mit ihren Kameraden kurdische Peschmergakämpferinnen aus. Doch plötzlich steht sie mitten im Kampf und muss sich entscheiden.

Weltpremiere: Berlinale 2020


© ZDF/Oliver Vaccaro

FILMKOMPOSITION

DER KOMMISSAR UND DIE WUT

Regie: Andreas Senn
Musik: Florian Tessloff

Mit einem Entführungsfall beginnt für den Berliner Kommissar Martin Brühl ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel im Umfeld illegaler Autorennen.

Erstausstrahlung: 7. Dezember 2020, ZDF


FILMKOMPOSITION

UNBROKEN

Regie: Andreas Senn
Musik: Florian Tessloff

Kurz vor der Geburt ihrer Tochter verschwindet die hochschwangere Kriminalkommissarin Alexandra Enders (Aylin Tezel) spurlos. Eine Woche später taucht Alexandra wieder auf: blutverschmiert, ohne Erinnerung und ohne Baby. Von ihrem Kind fehlt jede Spur. Obwohl oder gerade weil sie anfangs mit ihrer Schwangerschaft haderte, bestimmt fortan nur noch ein Gedanke Alex' Handeln: Sie muss ihr Kind finden. Gegen den Rat ihres befreundeten Kollegen und Chefs Paul Nowak (Özgür Karadeniz) beginnt sie, auf eigene Faust zu ermitteln. Die Suche nach ihrem Kind wird immer kompromissloser. Sie setzt ihren Job, ihre Beziehung und ihr Leben aufs Spiel und wird letztlich mit der Frage konfrontiert, inwieweit sie selbst in das Verbrechen verstrickt ist.

 6-teilige Serie mit Premiere auf ZDFneo Anfang 2021